Ihr Warenkorb
keine Produkte

Lesch/Müller, Kosmologie für helle Köpfe

Art.Nr.:
LES003
Lieferzeit:
3-4 Werktage 3-4 Werktage
8,95 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

Harald Lesch und Jörn Müller

Kosmologie für helle Köpfe


Die dunklen Seiten des Universums


Eine spannende Reise in die Tiefen des Universums und zu einem der zentralen Rätsel der modernen Physik: Was ist Dunkle Materie?

Alles, was wir über das Universum wissen, haben wir über das Licht, sprich die Strahlung, die wir aus dem All empfangen, in Erfahrung gebracht. Etwa 90 Prozent der Masse des Universums liegt für uns jedoch im Dunkeln. Die zentrale Frage der Astronomie lautet daher: Woraus besteht diese Dunkle Materie? Harald Lesch und Jörn Müller laden ein zu einer spannenden Forschungsreise ins Unbekannte.

Zwei Themen sind in Physik und Astronomie zurzeit Gegenstand intensiver Forschung: Dunkle Materie und Dunkle Energie. Was sich hinter diesen Begriffen verbirgt, ist eines der zentralen Rätsel der Kosmologie. Etwa 90 Prozent aller Materie im Universum sind unbekannt: unsichtbare Dunkle Materie. Mysteriöser noch als die Dunkle Materie ist die Dunkle Energie. Kosmologen sehen in ihr die Ursache für die beschleunigte Expansion des Universums. Von welcher Art die Dunkle Energie ist, weiß jedoch bis heute niemand. Die Autoren des Bestsellers »Kosmologie für Fußgänger« geben Einblick in den aktuellen Stand der Forschung und informieren über die Versuche, die Phänomene zu erklären – anschaulich formuliert und in jedem Fall erhellend.


Taschenbuch, Broschur,
224 Seiten,
12,5 x 18,3 cm
durchgehend  s/w-Grafiken

ISBN: 978-3-442-15382-4
Goldmann Verlag

Harald Lesch und Jörn Müller, Kosmologie für helle Köpfe (Taschenbuch) 


Jörn Müller ist Physiker und hat am Deutschen Elektronensynchrotron "DESY" auf dem Gebiet Festkörperphysik promoviert. Er arbeitete in Forschungs- und Entwicklungsabteilungen im Bereich Optik und Elektrofotografie und an der Entwicklung von Hochenergielasern. Nach seinem Studium der Astronomie ist er freiberuflich am Institut für Astronomie und Astrophysik an der Universität München tätig.

Harald Lesch (Autor) Harald Lesch ist Professor für Theoretische Astrophysik am Institut für Astronomie und Astrophysik der Universität München, Fachgutachter für Astrophysik bei der DFG und Mitglied der Astronomischen Gesellschaft. Einer breiteren Öffentlichkeit ist er durch die im Bayerischen Fernsehen laufende Sendereihe „alpha-Centauri“ bekannt. Seit September 2008 ist er Nachfolger von Joachim Bublath in der ZDF-Reihe „Abenteuer Forschung“.